News zum Deutschen Bundestag ! Bundestag News & Infos zu EU (Europäische Union) / Europa! Europa / EU News & Infos zu Großbritannien ! GB News & Infos zu Frankreich ! Frankreich News & Infos zu Russland ! Russland News zur Ukraine ! Ukraine News & Infos zu den USA ! USA News & Infos zu China ! China News & Infos zu Korea ! Korea News & Infos zum Iran ! Iran Alle News bei Deutsche Politik News ! Alle News

 Aktuell Informativ Unabhängig: Deutsche-Politik-News.de 

Suche auf D-P-N.de:  
   
  Schlagzeilen, News, Hintergründe & Fakten - nicht nur im Mainstream / Infos & Meinungen zu Politik, Wirtschaft & Kultur!
 Home  Anmelden/Einloggen  DPN-Aktuell DPN-Exklusiv Kolumne Fakten Themen Skandale Top-News Neueste Videos

Deutsche-Politik-News.de | BVE-AFC-Exportindikator 2022

Deutsche Politik News und Infos: Nachrichten @ Deutsche-Politik-News.de !

Die Hersteller rechnen insbesondere in Russland, China und Großbritannien mit sinkenden Absätzen:
 Deutsche-Politik-News.de ! Top News: Exportindikator Ernährungsindustrie: Steigende Kosten, Lieferkettenengpässe und der Russland-Ukraine-Krieg verzögern die Erholung des Exportklimas!

Veröffentlicht am Samstag, dem 11. Juni 2022 @ 11:11:41 auf Deutsche-Politik-News.de

(780 Leser, 0 Kommentare, 0 Bewertungen, Durchschnittsbewertung: 0,00)


Deutsche-Politik-News.de |
Nach einer Erholung im Jahr 2021 musste die Stimmung der exportierenden Ernährungsindustrie im Jahr 2022 in Anbetracht der wirtschaftlichen und politischen Unsicherheit einen erneuten Dämpfer hinnehmen.

Das ergab die anlässlich des 4. Außenwirtschaftsseminars der Agrar- und Ernährungswirtschaft erstellte Gemeinschaftsstudie "BVE-AFC-Exportindikator 2022" von der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie und der AFC Management Consulting.

Die auf dem Vorjahresniveau stagnierende Einschätzung der Geschäftslage und deutlich pessimistischere Geschäftserwartungen im Lebensmittelexport führten mit einem Minus von 15 Prozentpunkten im Vorjahresvergleich und einem Saldo von insgesamt 7 Prozentpunkten zu einem deutlichen Rückgang des Exportklimas.

Das Vorkrisenniveau aus dem Jahr 2019 mit 37 Prozentpunkten wurde so weiterhin verfehlt.

Grafik:

Exportindikator Ernährungsindustrie: Verzögerte Erholung des Exportklimas


Bildinfos:

Bildunterschrift:

Das Exportgeschäft ist für die deutsche Ernährungsindustrie ein wichtiges Standbein, um neben dem gesättigten Hauptabsatzmarkt Deutschland zusätzliches Wachstum zu generieren. / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/18130 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Bildrechte:

BVE Bundesvereinigung d. Dt. ErnährungsindustrieFotograf:Creative Commens 0 - CC0

Für die Ernährungsindustrie ist das Exportgeschäft ein wichtiges Standbein, um neben dem gesättigten Hauptabsatzmarkt Deutschland zusätzliches Wachstum zu generieren. Daher hat der Export und die Erschließung neuer Absatzmärkte im Ausland eine besondere Bedeutung für die Branche.

In den letzten 12 Monaten war jedoch jedes zweite Unternehmen (47 Prozent) mit Exporthindernissen in ausgewählten Zielmärkten konfrontiert. Die Hauptursachen hierfür sind in politischen oder wirtschaftlichen Krisen (35%) sowie in bürokratischen Hürden (20%) zu suchen.

Auch der Blick in die Zukunft fällt weiterhin verhalten aus: Zwei aus drei Unternehmen (63 Prozent) planen auf Basis der heutigen Weltwirtschaftslage in den nächsten 12 Monaten keine neuen Märkte zu erschließen. Im Jahr 2019 gaben dies lediglich 38 Prozent der Unternehmen an.

"Nur offene Agrar- und Lebensmittelmärkte mit diversifizierten Lieferketten garantiere in Krisenzeiten die globale Ernährungssicherheit. Es ist folglich fatal, wenn sich Unternehmen aus dem internationalen Handel zurückziehen, es bedarf daher dringend Maßnahmen zur Stabilisierung der internationalen Ordnung.

Dazu muss der Abschluss von Handelsabkommen mit strategisch wichtigen Märkten rasch vorangebracht werden aber auch eine erfolgreiche Reformierung der WTO und das Schaffen von fairen Wettbewerbsbedingungen für den Weltagrarhandel ist entscheidend.

Protektionistische Maßnahmen wie die Einführung von Strafzöllen oder weiteren tarifären und nicht-tarifären Hemmnissen sind ebenso wie die Unterbrechung von Handelsbeziehungen abzulehnen", resümiert Stefanie Sabet, Geschäftsführerin der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie.

In der Umfrage wurden die Unternehmen zusätzlich zum Thema "Herausforderungen in internationalen Lieferketten" befragt, wobei branchenübergreifend 89 Prozent der Hersteller angaben, in den letzten 12 Monaten in ihrer Exportfähigkeit durch Lieferkettenengpässe eingeschränkt worden zu sein.

"Geringe Transportkapazitäten" (26%), "Rohwarenengpässe" (25%) und "Engpässe bei Verpackungsmaterialen" (22%) wurden als Hauptursachen identifiziert: "Die vergangenen Jahre und deren Krisen haben mehr als deutlich gezeigt, dass das über Jahrzehnte funktionierende System der globalen Lieferketten ins Wanken geraten ist.

Alle Beteiligten entlang der Food Value Chain müssen sich hinterfragen ob ein 'weiter so' für die Zukunft folgerichtig ist oder ob es an der Zeit ist neue Wege zu gehen. Die Herausforderungen entlang der Lieferketten können nur gemeinsam stufenübergreifend mit allen Stakeholdern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft in einem kooperativen Ansatz gelöst werden.

Unternehmen der Ernährungsindustrie sollten überprüfen, ob die Single Sourcing Strategien langfristig operabel sind. Die aktuelle Zeitenwende bietet das Momentum Lieferketten zu diversifizieren und so Abhängigkeiten zu reduzieren. Anforderungen an die Produktintegrität und resiliente Lieferketten sollten Teil der Transformation sein, um Lieferkettenengpässe in Zukunft zu minimieren," empfiehlt Anselm Elles, Managing Partner bei AFC.

Gefragt wurde in der aktuellen Umfrage auch nach den wichtigsten Absatzmärkten der Branche. Die Erwartungen an die EU- und Drittlandsmärkte fielen dabei uneinheitlich aus. In den EU-Märkten verspricht sich die Branche insbesondere vom Export in die Niederlande, Frankreich und Belgien Wachstum.

In den Drittlandsmärkten wurden Wachstumserwartungen lediglich für die Schweiz angegeben, während die Hersteller insbesondere in den Länder Russland, China und dem Vereinten Königreich mit sinkenden Absätzen rechnen.

Der Exportindikator der deutschen Ernährungsindustrie ist ein Folgeformat des Exportbarometers und wird im Auftrag der BVE von der Beratungsgesellschaft AFC Management Consulting erstellt.

Der Exportindikator der deutschen Ernährungsindustrie wird aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundstages gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft.

Pressekontakt:

Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e.V. (BVE)
Oliver Numrich
Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 175 437 1721
E-Mail: numrich@ernaehrungsindustrie.de

Original-Content von: Bundesvereinigung Ernährungsindustrie (BVE), übermittelt durch news aktuell

Homepage-Tipps:

Lebensmittel Marketing/Vertrieb: Infos & News

Lebensmittel Handel: Videos


Haftungsausschluss: Deutsche-Politik-News.de / dieses News-Portal distanzieren sich von dem Inhalt dieser News / Pressemitteilung und machen sich den Inhalt nicht zu eigen!

Artikel-Titel: Top News: Exportindikator Ernährungsindustrie: Steigende Kosten, Lieferkettenengpässe und der Russland-Ukraine-Krieg verzögern die Erholung des Exportklimas!

Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Deutsche-Politik-News.de als News-Portal sondern ausschließlich der Autor (Deutsche-Politik-News) verantwortlich (siehe AGB). Haftungsausschluss: Deutsche-Politik-News.de distanziert sich von dem Inhalt dieser Veröffentlichung (News / Pressemitteilung inklusive etwaiger Bilder) und macht sich diesen demzufolge auch nicht zu Eigen!

"Top News: Exportindikator Ernährungsindustrie: Steigende Kosten, Lieferkettenengpässe und der Russland-Ukraine-Krieg verzögern die Erholung des Exportklimas!" | Anmelden oder Einloggen | 0 Kommentare
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst einloggen oder anmelden


Diese Web-Videos bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

USA/Iran: Vorwürfe und Streit wegen Drohnenangriff ...

USA/Iran: Vorwürfe und Streit wegen Drohnenangriff  ...
Saudi-Arabien: Drohnen-Angriff sorgt für Ölpreis-An ...

Saudi-Arabien: Drohnen-Angriff sorgt für Ölpreis-An ...
China: Hongkonger Polizei trennt rivalisierende Dem ...

China: Hongkonger Polizei trennt rivalisierende Dem ...

Alle Web-Video-Links bei Deutsche-Politik-News.de: Deutsche-Politik-News.de Web-Video-Verzeichnis


Diese Fotos bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

Grossdemonstration-Grenzenlose-Solidarita ...

Kudamm-Kurfuerstendamm-Berlin-2013-130228 ...

Parteien-Gruene-Bundesvorstand-Berlin-130 ...


Alle Fotos in der Foto-Galerie von Deutsche-Politik-News.de: Deutsche-Politik-News.de Foto - Galerie

Diese Testberichte bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

 Olivenöl Extra Nativ von Belessi Magoula Seit ich gelesen habe, dass Italien mehr Olivenöl exportiert als es selber herstellt kaufe ich Spanische oder eben griechisches Olivenöl im Wechsel. Diesmal habe ich, auf Em ... (Christin Nabali, 20.4.2021)

 Grüner Tee Es ist schon eine Weile her, dass mein Hauptgetränk am Morgen und zwischendurch Tee ist. Und so kommt unweigerlich der Tag an dem man sich sagt der kräftige Frühstückstee ist nichts für ... (Ralph Koncz, 18.2.2014)

 Feldschlößchen Export - Dresden Der Nachbar, schon etwas älter, bat mich ihm bei der Winterfestmachung seines Schrebergartens zu helfen. Ich – was gibt es denn zum Trinken? Lass dich überraschen. Und ich war wirklich ... (Orlik Schröter, 28.10.2014)

 Sternburg Diesel – Bier und Cola Mix Für alle die zu faul oder zu dumm zum selber mischen sind hat Sternburg "Sternburg Diesel" im Angebot. Laut Aufdruck eine Mischung aus 50 % Sternburg Exportbier und 50 % coffeinhaltiger ... (Hans Stern, 27.5.2014)

 Sternburg Export aus Leipzig Ein Bier in einer 08/15 Flasche. Das Bier sieht im Glas nicht schlecht aus, obwohl die Blume nicht viel vorstellt, der Schaum bricht schnell. Geruch malzig und extraktlasti ... (dietrich david, 07.6.2013)

 Paderborner EXPORT 5,5 % - Mildwürzig im Geschmack - das wird wirklich erreicht: Sehr angenehm und schmackhaft! (Peter, 15.2.2013)

 Hacker-Dschorr Münchener Gold Export Bier 5,5 % - geschmackvoll, rund, sehr süffig! (Klaus, 14.2.2013)

 Feldschlößchen EXPORT 5,2 % - mild, eher geschmacksarm! (Harald, 11.3.2012)

 Lübzer Export Premium 5,2 % - rund, ausgewogen und wohlschmeckend! (KlausP, 11.3.2012)

 ALLGÄUER ÖKOBIER HELLES EXPORT 5,2 % - leicht, lecker, sehr wohlschmeckend! (Harald, 11.3.2012)

Diese News bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

 \'\'Contergan ist Teil der deutschen Geschichte\'\' (PR-Gateway, 17.04.2024)
Künftige Dauerausstellung im Bonner Haus der Geschichte wird mit neuen Exponaten an den Conterganskandal erinnern

"Wir müssen das Thema wachhalten und die Erinnerung an den Conterganskandal bewahren", sagt Margit Hudelmaier. Sie ist selbst Betroffene und Mitglied des Vorstands der Conterganstiftung. "Der Skandal und seine Folgen gehören zur Geschichte der Bundesrepublik wie das Wirtschaftswunder, vor dessen geschichtlichem Hintergrund er sich ereignet hat." Tausende Schwangere hatten ...

 Brunnenmotiv auf Büchsensystem: \'\'Wir feiern die Göttin der Jagd\'\' (PR-Gateway, 15.04.2024)
Merkel Graveurin Karola Knoth lässt sich vom Dianabrunnen inspirieren und schafft einen Luxus-Repetierer mit Suhler Motiv

Mit Meisterstück-Gewehren und ihrer einzigartigen Individualgravur hält Merkel seit Jahren die Fahne der traditionellen Gravur-Kunst hoch. Jetzt wurde ein Suhler Wahrzeichen auf einem Merkel-Gewehrunikat verewigt. Vom Dianabrunnen des DDR-Künstlers Waldo Dörsch aus den 1980er Jahren ließ sich die Merkel-Graveurin Karola Knoth zu einer besonderen Helix inspirieren. ...

 Milchwerke Schwaben weiter auf Erfolgskurs (PR-Gateway, 15.04.2024)
Geschäftsjahr 2023: Milchanlieferungsrekord und leicht erhöhter Jahresüberschuss

Neu-Ulm, 15. April 2024 - Geprägt von Inflation, Preissteigerungen im Lebensmittelbereich und einer im internationalen Vergleich rückläufigen Wirtschaftsleistung hat sich die deutsche Milchwirtschaft auch 2023 wieder in einem sehr herausfordernden Umfeld bewegt. Trotz der ungünstigen gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen konnte die Milchwerke Schwaben eG mit einem preisbedingt leicht verminderten Gesam ...

 Aenova erhält Auszeichnung \'\'Höchste Innovationskraft\'\' (PR-Gateway, 12.04.2024)
Pharma-Auftragshersteller unter Generika-Herstellern auf Platz 1 in Deutschland

Aenova, international tätiger Auftragshersteller und Entwicklungsdienstleister für die Pharma- und Gesundheitsindustrie, hat in einer Studie zum Thema Innovationskraft deutscher Unternehmen das beste Ergebnis im Bereich Generika erzielt und ist damit Nr. 1 in Deutschland. Die Studie wurde von der renommierten deutschen Tageszeitung Die WELT in Zusammenarbeit mit dem Kölner Analyse-Institut ServiceValue dur ...

 Nachhaltige Qualität: DLG-Preis für Milchwerke Schwaben (PR-Gateway, 11.04.2024)
Neu-Ulmer Molkereigenossenschaft zum zwölften Mal für langjährige Produktqualität ausgezeichnet/Experten der DLG vergeben 39 Gold- und fünf Silbermedaillen

Neu-Ulm, 11. April 2024 - Die Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft (DLG) hat die Milchwerke Schwaben eG zum zwölften Mal mit dem "DLG Preis für langjährige Produktqualität" prämiert. Diese besondere Unternehmensauszeichnung steht für konsequentes Qualitätsstreben und wird nur vergeben, wenn Lebensmittel mindestens fünf Jahre regelm ...

 Neue SDR-Lösung von Cybereason und Observe vereint SIEM und XDR (PR-Gateway, 09.04.2024)


Cybereason, führender Anbieter von zukunftsweisenden Cyber-Sicherheitslösungen, stellt seine neue SIEM Detection and Response (SDR) Lösung vor. Die SDR SaaS-Lösung adressiert die Herausforderungen veralteter SIEM (Security Information and Event Management) Architekturen und erhöht die Effizienz im Security Operations Center (SOC), indem sie Daten über den gesamten digitalen Fußabdruck eines Unternehmens automatisiert erfasst und aufbereitet.



SDR ermöglicht die Kons ...

 Bahnbrechender NVIDIA-Deal - Exponentielles Wachstum voraus. Neuer 184% Cloud AI Hot Stock nach 278.417% mit NVIDIA ($NVDA) und 215.872% mit Microsoft ($MSFT) (PR-Gateway, 08.04.2024)


Bahnbrechender NVIDIA-Deal - Exponentielles Wachstum voraus. Neuer 184% Cloud AI Hot Stock nach 278.417% mit NVIDIA



08.04.24 08:17

AC Research



Vancouver ( www.aktiencheck.de , Anzeige)

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/74168/AC-080424-2.001.png



...

 Cloud AI Hot Stock meldet bahnbrechenden NVIDIA-Deal. Neuer 184% KI Aktientip nach 278.417% mit NVIDIA ($NVDA) und 215.872% mit Microsoft ($MSFT) (PR-Gateway, 05.04.2024)


Cloud AI Hot Stock meldet bahnbrechenden NVIDIA-Deal. Neuer 184% KI Aktientip nach 278.417% mit NVIDIA ($NVDA)



05.04.24 08:17

AC Research



Vancouver ( www.aktiencheck.de , Anzeige)

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/74155/AC-050422-2.001.png




...

 Exponentielles Wachstum mit NVIDIA-Servern. Neuer 197% KI Aktientip nach 278.417% mit NVIDIA ($NVDA) und 215.872% mit Microsoft ($MSFT) (PR-Gateway, 04.04.2024)


Exponentielles Wachstum mit NVIDIA-Servern. Neuer 197% AI Cloud Hot Stock nach 278.417% mit NVIDIA ($NVDA)



04.04.24 08:17

AC Research



Vancouver ( www.aktiencheck.de , Anzeige)

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/74148/AC-040404-2.001.png





...

 Neuer 225% Cloud AI Hot Stock mit exponentiellem Wachstum mit NVIDIA-Servern. Neuer 225% KI Aktientip nach 278.417% mit NVIDIA ($NVDA) und 215.872% mit Microsoft ($MSFT) (PR-Gateway, 03.04.2024)


Cloud AI Hot Stock mit exponentiellem Wachstum mit NVIDIA-Servern. Neuer 225% KI Aktientip nach 278.417% mit NVIDIA



03.04.24 08:17

AC Research



Vancouver ( www.aktiencheck.de, Anzeige)

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/74127/AC_Alset_030424.001.png

< ...

Werbung bei Deutsche-Politik-News.de:



Exportindikator Ernährungsindustrie: Steigende Kosten, Lieferkettenengpässe und der Russland-Ukraine-Krieg verzögern die Erholung des Exportklimas!

 
Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Möglichkeiten

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0

Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Deutsche-Politik-News.de Spende

Spende für Deutsche-Politik-News.de und weitere Webprojekte von Dr. Harald Hildebrandt

Spende für Deutsche-Politik-News.de und weitere Webprojekte von Dr. Harald Hildebrandt

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Online Werbung

Werbung

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! 

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Online Werbung
Geschenk-Rätsel und Geschenk-Sudoku

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! D-P-N News Empfehlungen
· Suchen im Schwerpunkt Deutsche Politik News
· Weitere News von Deutsche-Politik-News


Die meistgelesenen News in der Rubrik Deutsche Politik News:
Frankreich: Präsident Emmanuel Macron muss versöhnen - die sechstgrößte Volkswirtschaft der Welt macht mit Bildern brennender Barrikaden und marodierender Horden Schlagzeilen!


Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Online Werbung

Werbung

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Möglichkeiten

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Online Werbung







Firmen- / Produktnamen, Logos, Handelsmarken sind eingetragene Warenzeichen bzw. Eigentum ihrer Besitzer und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Artikel, Fotos und Images sowie Kommentare etc. sind Eigentum der jeweiligen Autoren, der Rest © 2014 - 2024 by Deutsche-Politik-News.de.

Wir betonen ausdrücklich, daß wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und/oder auf die Inhalte verlinkter Seiten haben und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinken Seiten und machen uns deren Inhalte auch nicht zu Eigen. Für die Inhalte oder die Richtigkeit von verlinkten Seiten übernehmen wir keine Haftung. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner, Buttons, Beiträge oder sonstige Verlinkungen führen.

Die Schlagzeilen der neuesten Artikel können Sie mittels der backend.php auf Ihre Homepage übernehmen, diese werden automatisch aktualisiert.

Deutsche-Politik-News.de / Impressum - AGB (inklusive Datenschutzhinweise) - Werbung - Besucherstatistik / Deutsche Politik, Wirtschaft & Kultur - Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies!

Exportindikator Ernährungsindustrie: Steigende Kosten, Lieferkettenengpässe und der Russland-Ukraine-Krieg verzögern die Erholung des Exportklimas!