News zum Deutschen Bundestag ! Bundestag News & Infos zu EU (Europäische Union) / Europa! Europa / EU News & Infos zu Großbritannien ! GB News & Infos zu Frankreich ! Frankreich News & Infos zu Russland ! Russland News zur Ukraine ! Ukraine News & Infos zu den USA ! USA News & Infos zu China ! China News & Infos zu Korea ! Korea News & Infos zum Iran ! Iran Alle News bei Deutsche Politik News ! Alle News

 Aktuell Informativ Unabhängig: Deutsche-Politik-News.de 

Suche auf D-P-N.de:  
   
  Schlagzeilen, News, Hintergründe & Fakten - nicht nur im Mainstream / Infos & Meinungen zu Politik, Wirtschaft & Kultur!
 Home  Anmelden/Einloggen  DPN-Aktuell DPN-Exklusiv Kolumne Fakten Themen Skandale Top-News Neueste Videos

Deutsche Politik News und Infos: Nachrichten @ Deutsche-Politik-News.de !

Besonders besorgniserregend sind geringe Bestandsgröße und unzureichendes Nahrungsangebot:
 Deutsche-Politik-News.de ! Top News: Umweltverbände fordern den sofortigen Fangstopp: Der Dorschbestand in der östlichen Ostsee kollabiert, bliebe selbst nach einem sofortigen Fangstopp noch im roten Bereich!

Veröffentlicht am Freitag, dem 12. April 2019 @ 11:01:52 auf Deutsche-Politik-News.de

(2.164 Leser, 1 Kommentar, 6 Bewertungen, Durchschnittsbewertung: 5,00)



Deutsche-Politik-News.de |
Zum Dorschbestand in der östlichen Ostsee:

Berlin (ots) - Internationale Fischereiwissenschaftler berichten über alarmierenden Zustand des östlichen Dorschbestands in der Ostsee - Umweltorganisationen fordern Fischereiminister aller EU-Ostseestaaten zu sofortigem Fangstopp auf

Laut einem kürzlich veröffentlichten Bericht des Internationalen Rates für Meeresforschung (ICES) befindet sich der östliche Dorschbestand in der Ostsee in einem so kritischen Zustand, dass er selbst nach einem sofortigen Fangstopp noch immer im roten Bereich bliebe.

Bereits seit Jahren warnen Wissenschaftler davor, dass der östliche Dorschbestand in Gefahr ist. Besonders besorgniserregend sind die geringe Bestandsgröße und das unzureichende Nahrungsangebot. Im Januar dieses Jahres präsentierten Wissenschaftler Daten von Forschungsfahrten in der östlichen Ostsee aus 2018. Das alarmierende Ergebnis: Oft blieben die Fangnetze weitestgehend leer.

Angesichts der aktuellen Bestandslage fordern die fünf Umweltverbände Coalition Clean Baltic, Deutsche Umwelthilfe, Oceana, Our Fish und WWF:

"Der neue ICES-Bericht sowie die Daten der Forschungsfahrten in der Ostsee von 2018 liefern schockierende Beweise für die verheerend geringe Populationsgröße, auf die der östliche Dorschbestand geschrumpft ist. Die Fischereiminister der Ostseestaaten und die Europäische Kommission müssen unverzüglich Sofortmaßnahmen ergreifen und den Fischfang stoppen. Andernfalls tragen sie Verantwortung für das kommerzielle Aussterben des Dorsches in der östlichen Ostsee."

Die wissenschaftlichen Empfehlungen von ICES für alle kommerziell genutzten Ostseebestände, die jährlich Ende Mai veröffentlicht werden, bilden den Auftakt im Prozess zur Festlegung der Fangquoten. Im Oktober entscheiden dann die EU-Fischereiminister über die zulässigen Fangmengen und andere Erhaltungsmaßnahmen auf dem Treffen des AGRIFISH-Rates.

"Wenn wir darauf warten, dass die üblichen politischen Prozesse ihren Lauf nehmen, bedeutet das den Abschied vom östlichen Dorsch in der Ostsee. Denn in der Zwischenzeit werden Fangschiffe die letzten Dorsche wegfischen, die sich in der im Mai beginnenden Laichzeit fortpflanzen könnten. Zu kleine Dorsche drohen zu allem Überfluss in vielen Fällen auch noch illegal zurück ins Meer geworfen zu werden."

Die Gemeinsame Fischereipolitik (GFP) der EU bietet Handlungsmöglichkeiten für eine solche Situation. Sie enthält Bestimmungen, wie mit dieser ernsthaften Bedrohung der Meeresumwelt umgegangen werden soll. Artikel 12 und 13 der GFP ermächtigen die EU-Kommission und die Mitgliedstaaten, Sofortmaßnahmen zu ergreifen.

In einem offenen Brief an die baltischen Fischereiminister rufen die europäischen Umweltorganisationen dazu auf, nationale Sofortmaßnahmen durchzuführen oder von der EU-Kommission initiierte Maßnahmen zu unterstützen.

Links:

- Zum offenen Brief der Umweltorganisationen: http://l.duh.de/p190411a
- Zum ICES-Bericht: http://ots.de/7mdoGi
- Zur Pressemitteilung über die wissenschaftlichen Fangfahrten 2018: http://ots.de/yCG8vj

Pressekontakt:

Katja Hockun, Projektmanagerin Meeresnaturschutz DUH
030 2400867-895, hockun@duh.de

Dave Walsh, Communications Advisor, Our Fish (EU-weit)
+34 691826764, dave@our.fish

Nils Hoglund, Fishery Policy Officer Coalition Clean Baltic
(Schweden)
+46 708 679 249, nils.hoglund@ccb.se

Andrzej Białaś, Policy Advisor, Oceana (Polen)
+48 501588833, abialas@oceana.org

Ottilia Thoreson, Director, WWF Baltic Ecoregion Programme (Schweden)
+46 8 6247415, ottilia.thoreson@wwf.se

DUH-Pressestelle:

Ann-Kathrin Marggraf, Marlen Bachmann
030 2400867-20, presse@duh.de

www.duh.de, www.twitter.com/umwelthilfe,
www.facebook.com/umwelthilfe, www.instagram.com/umwelthilfe

Original-Content von: Deutsche Umwelthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

(Weitere interessante News & Infos zum Thema "Ostsee" können hier nachgelesen werden.)

(Ein Forum zum Thema "Ostsee" gibt es hier.)

(Kleinanzeigen rund um das Thema "Ostsee" sind hier zu finden.)

(Eine Foto-Galerie zum Thema "Ostsee" ist hier zu sehen.)

(Videos zum Thema "Ostsee" können hier geschaut werden.)

(Web-Links zum Thema "Ostsee" kann hier gefolgt werden.)

(Eine Themenseite "Ostsee" gibt es hier.)

ARD / Dorschfischer in der Ostsee vor dem Aus – Kein Rezept für die Zukunft in Strande| Panorama 3 | NDR
(Youtube-Video, Standard-YouTube-Lizenz, 17.08.2016):

Zitat: "Der Dorsch in der Ostsee ist fast ausgestorben, weil die Fangquote zu hoch war.

Eine deutlich reduzierte Quote soll ihn retten, doch das bedeutet für viele Fischer das Aus."




Anglerdemo Fehmarn / Anglerdemo - Das Baglimit 2019
(Youtube-Video, Standard-YouTube-Lizenz, 23.08.2018):

Zitat: "Hallo liebe Angelfreunde, wir haben uns in den letzten Wochen intensiv mit dem Baglimit 2019 beschäftigt.

In Kürze wird die EU- Kommission die Vorschläge für die Fangmengen für das kommende Jahr veröffentlichen. Im Herbst wird dann der EU-Agrar- und Fischereirat die Fangquoten festlegen.

Wir hoffen dieses Jahr auf Fairness und Gerechtigkeit für uns Angler! Die Fischereiminister müssen Wort halten und das Baglimit für den Dorsch ab 2019 wieder abschaffen.

Die Bestände haben sich erholt, somit sind Fangbeschränkungen für Angler nicht mehr erforderlich. Schaut Euch das Video an und seht selbst, wie es sich aktuell um den Dorsch in der westlichen Ostsee verhält. "




BILD / Angeln verboten?! Der Krieg um unseren Dorsch - Die BILD-Ostseereportage
(Youtube-Video, Standard-YouTube-Lizenz, 26.11.2017):

Zitat: "Der Bestand des Ostseedorsches ist im Keller. Muss es deshalb Angelverbots-Zonen geben? BILD war auf Spurensuche. "




Artikel zitiert aus https://www.presseportal.de/pm/22521/4243044, Autor siehe obiger Artikel. Ein etwaiges Youtube-Video ist ein geframtes ("eingebettes") Video von Youtube.com, Autor siehe das Video.

Veröffentlicht / Zitiert von » PressePortal.de « auf / über http://www.deutsche-politik-news.de - aktuelle News, Infos, PresseMitteilungen & Artikel!


Zum Dorschbestand in der östlichen Ostsee:

Berlin (ots) - Internationale Fischereiwissenschaftler berichten über alarmierenden Zustand des östlichen Dorschbestands in der Ostsee - Umweltorganisationen fordern Fischereiminister aller EU-Ostseestaaten zu sofortigem Fangstopp auf

Laut einem kürzlich veröffentlichten Bericht des Internationalen Rates für Meeresforschung (ICES) befindet sich der östliche Dorschbestand in der Ostsee in einem so kritischen Zustand, dass er selbst nach einem sofortigen Fangstopp noch immer im roten Bereich bliebe.

Bereits seit Jahren warnen Wissenschaftler davor, dass der östliche Dorschbestand in Gefahr ist. Besonders besorgniserregend sind die geringe Bestandsgröße und das unzureichende Nahrungsangebot. Im Januar dieses Jahres präsentierten Wissenschaftler Daten von Forschungsfahrten in der östlichen Ostsee aus 2018. Das alarmierende Ergebnis: Oft blieben die Fangnetze weitestgehend leer.

Angesichts der aktuellen Bestandslage fordern die fünf Umweltverbände Coalition Clean Baltic, Deutsche Umwelthilfe, Oceana, Our Fish und WWF:

"Der neue ICES-Bericht sowie die Daten der Forschungsfahrten in der Ostsee von 2018 liefern schockierende Beweise für die verheerend geringe Populationsgröße, auf die der östliche Dorschbestand geschrumpft ist. Die Fischereiminister der Ostseestaaten und die Europäische Kommission müssen unverzüglich Sofortmaßnahmen ergreifen und den Fischfang stoppen. Andernfalls tragen sie Verantwortung für das kommerzielle Aussterben des Dorsches in der östlichen Ostsee."

Die wissenschaftlichen Empfehlungen von ICES für alle kommerziell genutzten Ostseebestände, die jährlich Ende Mai veröffentlicht werden, bilden den Auftakt im Prozess zur Festlegung der Fangquoten. Im Oktober entscheiden dann die EU-Fischereiminister über die zulässigen Fangmengen und andere Erhaltungsmaßnahmen auf dem Treffen des AGRIFISH-Rates.

"Wenn wir darauf warten, dass die üblichen politischen Prozesse ihren Lauf nehmen, bedeutet das den Abschied vom östlichen Dorsch in der Ostsee. Denn in der Zwischenzeit werden Fangschiffe die letzten Dorsche wegfischen, die sich in der im Mai beginnenden Laichzeit fortpflanzen könnten. Zu kleine Dorsche drohen zu allem Überfluss in vielen Fällen auch noch illegal zurück ins Meer geworfen zu werden."

Die Gemeinsame Fischereipolitik (GFP) der EU bietet Handlungsmöglichkeiten für eine solche Situation. Sie enthält Bestimmungen, wie mit dieser ernsthaften Bedrohung der Meeresumwelt umgegangen werden soll. Artikel 12 und 13 der GFP ermächtigen die EU-Kommission und die Mitgliedstaaten, Sofortmaßnahmen zu ergreifen.

In einem offenen Brief an die baltischen Fischereiminister rufen die europäischen Umweltorganisationen dazu auf, nationale Sofortmaßnahmen durchzuführen oder von der EU-Kommission initiierte Maßnahmen zu unterstützen.

Links:

- Zum offenen Brief der Umweltorganisationen: http://l.duh.de/p190411a
- Zum ICES-Bericht: http://ots.de/7mdoGi
- Zur Pressemitteilung über die wissenschaftlichen Fangfahrten 2018: http://ots.de/yCG8vj

Pressekontakt:

Katja Hockun, Projektmanagerin Meeresnaturschutz DUH
030 2400867-895, hockun@duh.de

Dave Walsh, Communications Advisor, Our Fish (EU-weit)
+34 691826764, dave@our.fish

Nils Hoglund, Fishery Policy Officer Coalition Clean Baltic
(Schweden)
+46 708 679 249, nils.hoglund@ccb.se

Andrzej Białaś, Policy Advisor, Oceana (Polen)
+48 501588833, abialas@oceana.org

Ottilia Thoreson, Director, WWF Baltic Ecoregion Programme (Schweden)
+46 8 6247415, ottilia.thoreson@wwf.se

DUH-Pressestelle:

Ann-Kathrin Marggraf, Marlen Bachmann
030 2400867-20, presse@duh.de

www.duh.de, www.twitter.com/umwelthilfe,
www.facebook.com/umwelthilfe, www.instagram.com/umwelthilfe

Original-Content von: Deutsche Umwelthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

(Weitere interessante News & Infos zum Thema "Ostsee" können hier nachgelesen werden.)

(Ein Forum zum Thema "Ostsee" gibt es hier.)

(Kleinanzeigen rund um das Thema "Ostsee" sind hier zu finden.)

(Eine Foto-Galerie zum Thema "Ostsee" ist hier zu sehen.)

(Videos zum Thema "Ostsee" können hier geschaut werden.)

(Web-Links zum Thema "Ostsee" kann hier gefolgt werden.)

(Eine Themenseite "Ostsee" gibt es hier.)

ARD / Dorschfischer in der Ostsee vor dem Aus – Kein Rezept für die Zukunft in Strande| Panorama 3 | NDR
(Youtube-Video, Standard-YouTube-Lizenz, 17.08.2016):

Zitat: "Der Dorsch in der Ostsee ist fast ausgestorben, weil die Fangquote zu hoch war.

Eine deutlich reduzierte Quote soll ihn retten, doch das bedeutet für viele Fischer das Aus."




Anglerdemo Fehmarn / Anglerdemo - Das Baglimit 2019
(Youtube-Video, Standard-YouTube-Lizenz, 23.08.2018):

Zitat: "Hallo liebe Angelfreunde, wir haben uns in den letzten Wochen intensiv mit dem Baglimit 2019 beschäftigt.

In Kürze wird die EU- Kommission die Vorschläge für die Fangmengen für das kommende Jahr veröffentlichen. Im Herbst wird dann der EU-Agrar- und Fischereirat die Fangquoten festlegen.

Wir hoffen dieses Jahr auf Fairness und Gerechtigkeit für uns Angler! Die Fischereiminister müssen Wort halten und das Baglimit für den Dorsch ab 2019 wieder abschaffen.

Die Bestände haben sich erholt, somit sind Fangbeschränkungen für Angler nicht mehr erforderlich. Schaut Euch das Video an und seht selbst, wie es sich aktuell um den Dorsch in der westlichen Ostsee verhält. "




BILD / Angeln verboten?! Der Krieg um unseren Dorsch - Die BILD-Ostseereportage
(Youtube-Video, Standard-YouTube-Lizenz, 26.11.2017):

Zitat: "Der Bestand des Ostseedorsches ist im Keller. Muss es deshalb Angelverbots-Zonen geben? BILD war auf Spurensuche. "




Artikel zitiert aus https://www.presseportal.de/pm/22521/4243044, Autor siehe obiger Artikel. Ein etwaiges Youtube-Video ist ein geframtes ("eingebettes") Video von Youtube.com, Autor siehe das Video.

Veröffentlicht / Zitiert von » PressePortal.de « auf / über http://www.deutsche-politik-news.de - aktuelle News, Infos, PresseMitteilungen & Artikel!

Artikel-Titel: Top News: Umweltverbände fordern den sofortigen Fangstopp: Der Dorschbestand in der östlichen Ostsee kollabiert, bliebe selbst nach einem sofortigen Fangstopp noch im roten Bereich!

Für die Inhalte dieser Veröffentlichung ist nicht Deutsche-Politik-News.de als News-Portal sondern ausschließlich der Autor (PressePortal.de) verantwortlich (siehe AGB). Haftungsausschluss: Deutsche-Politik-News.de distanziert sich von dem Inhalt dieser Veröffentlichung (News / Pressemitteilung inklusive etwaiger Bilder) und macht sich diesen demzufolge auch nicht zu Eigen!

"Top News: Umweltverbände fordern den sofortigen Fangstopp: Der Dorschbestand in der östlichen Ostsee kollabiert, bliebe selbst nach einem sofortigen Fangstopp noch im roten Bereich!" | Anmelden oder Einloggen | 1 Kommentar | Diskussion durchsuchen
Grenze
Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst einloggen oder anmelden

Umweltverbände fordern den sofortigen Fangstopp: Der Dorschbestand in der östlichen Ostsee kollabiert, bliebe selbst nach einem sofortigen Fangstopp noch im roten Bereich! (Punkte: 1)
Von Erwin3 am Freitag, dem 12. April 2019 @ 14:11:22
(Userinfo | Persönliche Mitteilung an den Kommentator schicken)


Ich vermute mal eher, dass dies das Ergebnis ist das jahrelang mit Schleppnetzen gefangen wurde.
Dadurch wurde der Meeresboden und damit die Nahrungsgrundlage zerstört.
Und irgendwann war man dann überrascht, wo sind denn die ganzen Fische hin?
Und der Ostseehering wird auch immer weniger und dann ist die Ostsee ein totes Meer.



Diese Web-Videos bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

Nach Familiendrama in Helbra: Demo unter dem Motto ...

Nach Familiendrama in Helbra: Demo unter dem Motto  ...
Das ehemalige Bunkerhotel am Stuttgarter Marktplatz

Das ehemalige Bunkerhotel am Stuttgarter Marktplatz
Die genderneutrale Nationalhymne: Heimatland statt ...

Die genderneutrale Nationalhymne: Heimatland statt  ...

Alle Web-Video-Links bei Deutsche-Politik-News.de: Deutsche-Politik-News.de Web-Video-Verzeichnis


Diese Fotos bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

Deutschland-Radeburg-2015-150930-DSC_0236 ...

HanfLabyrinth-Hanstedt-2016-160710-DSC_81 ...

Digital-Science-Match-Berlin-151007-DSC_0 ...


Alle Fotos in der Foto-Galerie von Deutsche-Politik-News.de: Deutsche-Politik-News.de Foto - Galerie

Diese Testberichte bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

 Delmora Cava von Albrecht In Sachen Wein heben die Spanier in den letzten 10 Jahren viel gelernt. Bei Rotwein haben sie Italien längst den Rang abgelaufen und was den Schaumwein anbelangt können sie mit Fr ... (Marco Schreiner, 15.10.2018)

Diese News bei Deutsche-Politik-News.de könnten Sie auch interessieren:

 Neue Welten, Lebensweisen, Ansichten und Gewohnheiten kennenlernen (Kummer, 15.06.2024)
Durch das Lesen von Büchern erlangen Kinder ständig neues Wissen und erweitern so ihren Horizont. Sie lernen neue Welten, Lebensweisen, Ansichten und Gewohnheiten kennen. Genau deshalb ist es auch so wichtig, Kinder an Bücher heranzuführen.

Sebastian und seine kunterbunte Welt
Als für Sebastian der Ernst des Lebens, die Schule, beginnt, versteht er zuerst die Welt nicht mehr. Seine Mitschüler scheinen alle böse und gemein zu sein. Doch dann kommt Myriam aus Arabien in die K ...

 Im Sommer den alten Kachelofen modernisieren: Effizienz und Umwelt im Blick (PR-Gateway, 14.06.2024)
Austausch in wenigen Stunden

Das Feuer entfachen, zur Ruhe kommen und die behagliche Atmosphäre genießen, darauf will auch im kommenden Jahr kaum ein Kachelofenbesitzer verzichten. Doch am 31. Dezember 2024 endet die Schonfrist. Denn bis zu diesem Datum müssen Altgeräte stillgelegt, nachgerüstet oder ausgetauscht werden, sollten sie die verschärften Grenzwerte der 1. BImSchV nicht einhalten. Hiervon sind fast alle Heizeinsätze betroffen, die vor Ende März 2010 installiert wurden.
...

 Mit VIMO der Videogrußkarte wird jeder Anlass besonders (PR-Gateway, 14.06.2024)
Erleben Sie mit VIMO die Zukunft der Grußkarten!

Die JA Vertriebs-GmbH freut sich, die Markteinführung von VIMO bekannt zu geben: Die innovative Video-Grußkarte, die Nachhaltigkeit und moderne Technologie vereint. VIMO macht Grußbotschaften einzigartig und unvergesslich.



Was ist VIMO?

VIMO verbindet die Herzlichkeit traditioneller Grußkarten mit der Dynamik von Videobotschaften. Ein QR-Code ermöglicht es, persönliche Videos einfach zu erstellen und zu empfa ...

 Nach dem Hochwasser: Gefährliche Keime in Wasser und Schlamm (PR-Gateway, 13.06.2024)
R+V-Infocenter: bei allen Aufräumarbeiten Schutzkleidung tragen

Wiesbaden, 13. Juni 2024. Die Aufräumarbeiten nach den Überschwemmungen sind noch in vollem Gange. Doch dabei ist größte Vorsicht geboten: Das Wasser und der Schlamm sind mit gesundheitsschädlichen Keimen kontaminiert. Das Infocenter der R+V Versicherung rät deshalb zu strengen Hygieneregeln.



Durch Leck geschlagene Abwasserkanäle oder überflutete Klärgruben sind massenhaft Fäkal-Keime in das Wasser und ...

 Eilt: Riesendeal bis zu 91,8m $ - KI-Aktie vor Kurssprung. Diese KI-Aktie jetzt kaufen nach 278.417% mit NVIDIA ($NVDA) und 215.872% mit Microsoft ($MSFT) (PR-Gateway, 13.06.2024)


Eilt: Riesendeal bis zu 91,8m $ - KI-Aktie vor Kurssprung. Diese KI-Aktie jetzt kaufen nach 278.417% mit NVIDIA ($NVDA)



13.06.24 09:22

AC Research



Vancouver ( www.aktiencheck.de, Anzeige)

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2024/75917/AC_Alset_130624.001.png

 
Stahl- und Metallverarbeiter brauchen den Industrial Deal (PR-Gateway, 13.06.2024)
Produktion in Stahl- und Metallverarbeitung sinkt weiter
Stromsteuerentlastung niedrig und zu langsam, Netzentgelte zu hoch
Wirtschaftsverband hofft nach EU-Wahl auf industriefreundlichere Signale aus Brüssel

Düsseldorf/Hagen, 13. Juni 2024. Die Produktion der Stahl- und Metallverarbeiter ist auf Sinkflug: Gegenüber dem März fielen die Zahlen im April um 8 Prozent und gegenüber dem Vorjahresmonat um 6,8 Prozent. Im Viermonatsvergleich Januar bis April zeigt sich ebenfalls ei ...

 Natch Zahnpasta-Tabs gewinnen begehrten Preis! (PR-Gateway, 13.06.2024)
Deutscher Award für Nachhaltigkeitsprodukte: Berliner Start-up überzeugte hochkarätige Jury als Projekt mit Vorbildcharakter

Berlin, 13. Juni 2024 - Gesund, nachhaltig und mit Vorbildcharakter: Das Berliner Start-up Natch konnte mit seinen Zahnpasta-Tabs die Jury des renommierten "Deutschen Awards für Nachhaltigkeitsprojekte" überzeugen! Der Nachrichtensender ntv, DUP UNTERNEHMER und das Deutsche Institut für Service-Qualität prämierten am 11. Juni in einer feierlichen Verleihung 70 P ...

 Arvato expandiert weiter in den Niederlanden (PR-Gateway, 13.06.2024)
Neues Distributionszentrum in Echt

Gennep - Arvato, führender Anbieter von Supply-Chain-Lösungen, baut in den Niederlanden ein neues, hochmodernes Distributionszentrum in der Gemeinde Echt in der Provinz Limburg. Der Neubau stellt einen weiteren Meilenstein in der Expansionsstrategie des Unternehmens dar.



Mit dem Erwerb des neuen Grundstücks hat Arvato bereits sein Engagement unterstrichen, seine operativen Fähigkeiten zu stärken und seine Position im 3PL-Logistikse ...

 Buchtipp: Mal- und Rätselspaß mit Mäuserich Finn (Kummer, 13.06.2024)

Da hat Mäuserich Finn sich wieder was einfallen lassen. Er lädt in diesem Buch Kinder ein, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Das bringt Spaß.

Buchbeschreibung „Mal- und Rätselspaß mit Mäuserich Finn“:
Sei kreativ!
Der freche und vorwitzige Mäuserich Finn möchte Dich animieren, Deine kreative Seite zu entdecken und dieser freien Lauf zu lassen.
Gestalte das Buch farblich so, wie es Dir gefällt und löse kleine Rätselaufgaben.
Du wirst sehen ...

 Waste to Energy (PR-Gateway, 12.06.2024)
Wenn Abfall zum Antrieb wird

Was tun mit über 2 Milliarden Tonnen Müll, die jedes Jahr weltweit anfallen? Ein Großteil des Mülls wird nach wie vor auf Deponien und Halden gelagert, gelangt von dort oft in die freie Natur. Doch Müll wird zusehends als Ressource entdeckt. Und könnte einen wesentlichen Beitrag zum wachsenden Rohstoff- und Energiebedarf leisten.



Mülldeponien haben eine lange Geschichte: Bereits in der Antike entstand vor den Toren Athens die erste bekan ...

Werbung bei Deutsche-Politik-News.de:



Umweltverbände fordern den sofortigen Fangstopp: Der Dorschbestand in der östlichen Ostsee kollabiert, bliebe selbst nach einem sofortigen Fangstopp noch im roten Bereich!

 
Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Möglichkeiten

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 5
Stimmen: 6


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht



Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Deutsche-Politik-News.de Spende

Spende für Deutsche-Politik-News.de und weitere Webprojekte von Dr. Harald Hildebrandt

Spende für Deutsche-Politik-News.de und weitere Webprojekte von Dr. Harald Hildebrandt

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Online Werbung

Werbung

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! 

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Online Werbung
Geschenk-Rätsel und Geschenk-Sudoku

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! D-P-N News Empfehlungen
· Suchen im Schwerpunkt Deutsche Politik News
· Weitere News von Deutsche-Politik-News


Die meistgelesenen News in der Rubrik Deutsche Politik News:
Frankreich: Präsident Emmanuel Macron muss versöhnen - die sechstgrößte Volkswirtschaft der Welt macht mit Bildern brennender Barrikaden und marodierender Horden Schlagzeilen!


Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Online Werbung

Werbung

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Möglichkeiten

Druckbare Version  Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden  Diesen Artikel an einen Freund senden

Deutsche Politik News @ Deutsche-Politik-News.de ! Online Werbung







Firmen- / Produktnamen, Logos, Handelsmarken sind eingetragene Warenzeichen bzw. Eigentum ihrer Besitzer und werden ohne Gewährleistung einer freien Verwendung benutzt. Artikel, Fotos und Images sowie Kommentare etc. sind Eigentum der jeweiligen Autoren, der Rest © 2014 - 2024 by Deutsche-Politik-News.de.

Wir betonen ausdrücklich, daß wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und/oder auf die Inhalte verlinkter Seiten haben und distanzieren uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinken Seiten und machen uns deren Inhalte auch nicht zu Eigen. Für die Inhalte oder die Richtigkeit von verlinkten Seiten übernehmen wir keine Haftung. Diese Erklärung gilt für alle auf der Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Banner, Buttons, Beiträge oder sonstige Verlinkungen führen.

Die Schlagzeilen der neuesten Artikel können Sie mittels der backend.php auf Ihre Homepage übernehmen, diese werden automatisch aktualisiert.

Deutsche-Politik-News.de / Impressum - AGB (inklusive Datenschutzhinweise) - Werbung - Besucherstatistik / Deutsche Politik, Wirtschaft & Kultur - Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie sich weiterhin auf dieser Seite aufhalten, akzeptieren Sie unseren Einsatz von Cookies!

Umweltverbände fordern den sofortigen Fangstopp: Der Dorschbestand in der östlichen Ostsee kollabiert, bliebe selbst nach einem sofortigen Fangstopp noch im roten Bereich!